Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ?


Wer heute eine starke Internetpräsenz zeigen will, der kommt an Suchmaschinen nicht vorbei. Bing, Yahoo, vor allem aber Google sind die erste Anlaufstelle für alle, die wissen was sie wollen, nicht aber wo sie es kriegen. Diese potenziellen Kunden gilt es abzuholen, und zwar so effizient wie möglich. Das bedeutet, dass sie Ihre Seite als erstes sehen müssen, denn niemand sucht weiter, wenn er gefunden hat, was er braucht. Doch die Konkurrenz ist gross und weiter steigend. Zu jeder Suche gibt es tausende und hunderttausende Ergebnisse, gegen die Sie sich behaupten müssen. Um das zu erreichen, um Sie auf die erste Seite der Suchergebnisse zu bringen, bieten wir Ihnen unsere professionelle Suchmaschinenoptimierung, oder Search Engine Optimization (SEO). Denn der Google Evaluationsalgorithmus, der die Relevanz einer Website bezüglich einer Suche berechnet, ist geheim und auch die wenigen bekannten Kriterien sind nicht leicht umzusetzen. Dazu kommt noch der nicht unerhebliche Zeitaufwand und schon ist es überaus lohnenswert, die Suchmaschinenoptimierung extern durchführen zu lassen.

Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um Ihre Konkurrenz zu bewerten und Ihre Wünsche zu erfüllen. Suchmaschinenoptimierung beinhaltet Onpage SEO, sowie Offpage SEO. Onpage SEO bezieht sich auf die Verbesserung Ihrer eigenen Website, um sie googlefreundlicher zu machen. Dazu zählen zum Beispiel eine Verbesserung der Programmierung und Veränderung der Texte und Bildtexte nach genauen Kriterien. Besonders wichtig ist hier die Bestimmung der für Ihr Unternehmen relevanten Suchbegriffe, die strategisch auf der jeweiligen Seite platziert werden. Offpage SEO sind zumeist langfristige Aufgaben, wie Linkmarketing, Suchmaschinenadvertising (SEA), Google My Business Optimierung und Social Media Marketing. Denn Google bezieht auch externe Faktoren stark in seine Bewertung mit ein, wie zum Beispiel die Verlinkung mit seriösen, themenverwandten Seiten und Online-Rezensionen.

Angebot anfordern


Suchmaschinenoptimierung beschäftigt sich also nicht nur mit den technischen Verbesserungen Ihres Google-Rankings, sondern hilft Ihnen auch direkt mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten und so Ihre Besucherzahlen schon kurzfristig zu steigern. Eine gute Suchmaschinenoptimierung bietet ein Rundumpaket. Wir betreuen Ihre Website auch weiterführend, um mittels Conversion Rate Optimierung Ihre neuen Besucher auch zu Kunden zu machen. Auch versichern wir Ihnen, dass wir nach hohen moralischen Grundsätzen arbeiten.

Wie arbeiten die Suchmaschinen?

Wir arbeiten strikt mittels der „White Hat SEO“. Wir arbeiten also an Ihrer Suchmaschinenoptimierung, behalten aber auch immer die Nutzerfreundlichkeit Ihrer Website im Blick. Im Gegensatz zu uns gibt es auch die „Black Hats“ und die „Grey Hats“, die anstelle anständiger Suchmaschinenoptimierung versuchen, sich mittels Cloaking und Spamming auf mehr oder weniger illegale Art den kurzfristigen Erfolg Ihrer Website zu erschleichen. Damit riskieren sie jedoch, dass Sie im schlimmsten Fall aus dem Index gestrichen werden und nicht mehr gefunden werden können. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Suchmaschinenoptimierung zum einen nicht von heute auf morgen wirkt, da Google ein paar Monate braucht, um die Veränderungen zu registrieren. Zum anderen ist Suchmaschinenoptimierung nichts, was nach einer Durchführung abgeschlossen ist. Google verändert seinen Algorithmus stetig, was bedeutet, dass sich unsere ausgebildeten SEO-Profis immer wieder etwas Neues einfallen lassen müssen, um Ihnen optimale Ergebnisse zu bieten. Auch das Social Media Marketing muss langfristig beibehalten werden, da Kundeninteraktionen veralten und damit sowohl für Google, als auch für Ihre Kunden uninteressant werden. Alles in allem ist Suchmaschinenoptimierung eine wichtige und langfristige Investition, von der abzusehen sich auf dem heutigen Online-Markt niemand leisten kann.


Was sind Suchmaschinen?

Wie wird eine Seite optimiert?

Internet-Suchmaschinen sind spezielle Websites im Internet, die dazu dienen, Informationen zu finden, die auf anderen Websites gespeichert sind. Es gibt Unterschiede in der Funktionsweise verschiedener Suchmaschinen, aber alle führen drei grundlegende Aufgaben aus:

  • Sie durchsuchen das Internet oder Teile davon. Dabei orientieren sie sich am Vorkommen bestimmter Schlüsselwörter.
  • Sie erstellen einen Index der Wörter und den Ort, an dem sie gefunden wurden.
  • Sie ermöglichen es Benutzern, nach Wörtern oder Wortkombinationen zu suchen, die in diesem Index vorhanden sind.

Frühe Suchmaschinen hatten einen Index von einigen hunderttausend Seiten und Dokumenten und erhielten jeden Tag vielleicht ein oder zweitausend Anfragen. Heutzutage indiziert eine Top-Suchmaschine wie Google Hunderte von Millionen Seiten und antwortet auf zig Millionen Anfragen pro Tag.

Wie funktioniert eine Suchmaschine?

Bevor eine Suchmaschine einem Benutzer sagen kann, wo sich eine Datei oder ein Dokument befindet, muss es gefunden werden. Um Informationen zu Hunderten von Millionen von Webseiten zu finden, verwendet eine Suchmaschine spezielle Softwareroboter, sogenannte Crawler oder Bots, um Listen der auf Websites gefundenen Wörter zu erstellen. Dieser Prozess wird als Web-Crawling bezeichnet. Um eine nützliche Liste von Wörtern zu erstellen und zu pflegen, müssen sich die Crawler einer Suchmaschine viele Seiten anzuschauen.



Die Wörter, die in den Titeln, Untertiteln, Meta-Tags und anderen Positionen von relativer Bedeutung vorkommen, wurden bei einer nachfolgenden Benutzersuche besonders berücksichtigt. Andere Suchmaschinen verfolgen andere Ansätze. Sie achten zum Beispiel besonders auf die Wörter in Titeln, Überschriften oder Links sowie die 100 am häufigsten verwendeten Wörter auf der Seite. Unterschieden wird bei den Inhalten auch nach Texten, Bildern, Videos oder bestimmten Dateiformaten wie PDF.

Wie beginnt der Bot seine Reise durch das Web? Die üblichen Ausgangspunkte sind stark genutzten Server und sehr beliebten Web-Seiten. Der Bot fängt mit einer beliebten Site an, indexiert die Wörter auf den Seiten und folgt jedem auf der Site gefundenen Link. Auf diese Weise beginnt sich der Bot schnell zu bewegen und breitet sich über alle Teile des Webs aus. Die Suchmaschinen verarbeiten und speichern Informationen, die sie finden, in einem Index, einer riesigen Datenbank mit allen gefundenen Inhalten, die sie für gut genug erachten, um den Suchenden zu dienen. Dieser Index wird Suchmaschinen-Index genannt.


Besitzer von Websites können für den Suchmaschinen-Crawler einen Teil der Seiten oder die gesamte Website sperren, so dass diese Seiten nicht im Suchmaschinen-Index gespeichert werden. Dafür mag es Gründe geben, aber wenn Besitzer von Websites wollen, dass ihre Inhalte von Suchenden gefunden werden, sollten sie sicherstellen, dass sie für den Bot oder Crawler zugänglich und indexierbar sind. Ansonsten ist die Site so gut wie unsichtbar.

Angebot anfordern


Wie arbeiten Suchmaschinen?

Um Suchmaschinenoptimierung erfolgreich anwenden zu können, ist beiderseitiges Verständnis der Materie von Vorteil: Eine Homepage, ein Webshop oder ein Blog werden Anhand von verschiedenen Algorithmen, also smarten Computerprogrammen, analysiert und kategorisiert. Nachdem sich die Suchmaschinenanbieter ein Bild über den Charakter der Webpräsenz machen konnten, wird automatisch ein Platz in den SERPs, den Resultaten zu entsprechenden Suchanfragen, zugeordnet. Die Ergebnisse werden regelmässig aktualisiert, was es erforderlich macht, den aktuellen Trends der Indexierung und den Fähigkeiten der Algorithmen zu folgen. Nur entsprechend aktualisierte Seiten können einen der begehrten Plätze erreichen und länger für sich behaupten.

Wie bei einem Wettbewerb streben alle einen der relevanten Ränge an. Und auch die vielen Mitbewerber, die unter den Ergebnissen der Suchanfrage auftauchen, schlafen nicht. Insider sprechen davon, dass das Ranking bei Google und anderen Anbietern anhand von über 200 verschiedenen Kriterien erfolgt. Die Köpfe hinter den Suchmaschinen geben nur einen Teil der Anforderungen bekannt und erneuern die Leitfäden für ein erfolgreiches Abschneiden von Zeit zu Zeit. Die Aufgabe einer guten SEO-Agentur ist es, das Angebot erfolgreich im Internet zu repräsentieren und durch SEO Suchmaschinen und Menschen schmackhaft zu machen.

Angebot anfordern


Wir bieten eine kostenlose SEO Analyse an!

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sumasearch.de widerrufen.

* Pflichtfelder
Unsere Referenzen
1. Seite
Fahrrad Mieten Münster
2.110.000 Ergebnisse bei Google
1. Seite
First Class Reisen
532.000 Ergebnisse bei Google
1. Seite
Münzen
26.200.000 Ergebnisse bei Google
1. Seite
Naturstrom
287.000 Ergebnisse bei Google
1. Seite
Palettenverkauf
10.900 Ergebnisse bei Google
1. Seite
Brustvergrößerung
1.110.000 Ergebnisse bei Google
1. Seite
Zimmerbrunnen
717.000 Ergebnisse bei Google
1. Seite
Bus Mieten
741.000 Ergebnisse bei Google
1. Seite
Relaxsessel
1.090.000 Ergebnisse bei Google

Übersicht

Was ist ein Suchmaschinen-Ranking?

Wenn der Benutzer einer Suchmaschine eine Suche startet, durchsuchen Suchmaschinen ihren Index nach relevanten Inhalten und ordnen diese Inhalte dann in der Hoffnung an, die Suchanfragen zu beantworten. Diese Sortierung der Suchergebnisse nach Relevanz wird als Ranking bezeichnet. Im Allgemeinen können Benutzer davon ausgehen, dass Inhalte, die für die Abfrage relevanter sind, einen höheren Rang in der Ergebnisliste einnehmen.

Wie wird eine Suche durchgeführt?

Beim Durchsuchen eines Index erstellt ein Benutzer eine Abfrage und sendet diese über die Suchmaschine. Die Abfrage kann sehr einfach sein und nur aus einem Wort bestehen. Das Erstellen einer komplexeren Abfrage erfordert die Verwendung von Booleschen Operatoren (AND, OR, NOT), mit denen die Suche verfeinert und erweitert werden kann.


Google - Königin der Suchmaschinen

Google ist die am häufigsten verwendete Suchmaschine der Welt. Obwohl sie nicht alle Funktionen von Yahoo oder anderen Suchmaschinen bietet, ist Google schnell, relevant und der grösste Katalog verfügbarer Webseiten. Der Suchriese verfügt über eine unglaubliche Menge an Informationen. Verfügbar sind ausserdem spezielle Suchen nach Bildern, Nachrichten und Karten-Inhalten. Nachteil: Google verfolgt und sammelt Informationen von den Benutzern.

Duck Duck Go - Die Suchmaschine, die ihre Benutzer nicht aushorcht

Auf den ersten Blick sieht Duck Duck Go wie Google aus. Es gibt jedoch viele Feinheiten, die diese spartanische Suchmaschine anders machen. Anders als Google verfolgt und speichert diese Suchmaschine die Nutzerdaten nicht. Die Suche ist schnell und einfach, die Ergebnisse sind relevant. Die Bildsuche bringt jedoch nur eingeschränkte Ergebnisse. Dafür ist die Werbung viel geringer als bei Google.


Bing - Starbildschirm mit einem inspirierenden Tagesbild

Bing ist der Versuch von Microsoft, von Google Nutzer abzuwerben. Das hat nicht geklappt, dennoch führt eine Suche zu guten Suchergebnissen. Die Suchmaschine unterstützt die Recherche indem sie weitere Vorschläge anbietet. Auch Dinge wie Wiki-Suche, visuelle Suche oder verwandte Suche können sehr nützlich sein. Allerdings ist Bing etwas langsamer als Google. Ältere und etablierte Webseiten werden bevorzugt angezeigt.

Yahoo - Suchmaschine, Nachrichtenbörse, Einkaufszentrum

Suchmaschinen wie Yahoo sind besonders für Internet-Anfänger sehr hilfreich. Beim Durchsuchen der Ergebnisse können Benutzer auf eine Entdeckungsreise gehen. Schon der Startbildschirm enthält viele Nachrichten, Trendthemen, Reisen, Horoskope und Wetter. Es gibt ein Spiele-Zentrum, E-Mail-Service und andere Yahoo Dienste. Der Startbildschirm von Yahoo wirkt etwas überladen und enthält viele Anzeigen, die nicht immer als solche gekennzeichnet sind. Die Suchergebnisse sind nicht datiert.




Startpage - Die diskrete Suchmaschine

Startpage ist eine Web-Suchmaschine mit Sitz in den Niederlanden, die den Datenschutz der Benutzer als Unterscheidungsmerkmal hervorhebt. Aus der Meta-Suchmaschine Ixquick hervorgegangen erfreut sich Startpage inzwischen grosser Beliebtheit. StartPage bietet private Recherchen und ein angenehmes Such-Erlebnis mit Suchfiltern für das Web, Bilder, Videos und erweiterte Optionen. Benutzer können Startpage auch als Chrome-Erweiterung erhalten, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Suchvorschläge werden standardmässig nicht angeboten.


Das sind die wichtigsten Suchbegriffe 2019
  • SEO – Was bedeutet das?

    Das Wort SEO kommt aus dem Englischen und bedeutet ursprünglich „Search Engine Optimization“, zu Deutsch „Suchmaschinenoptimierung“. Mit der Suchmaschinenoptimierung werden Optimierungen an einer Webseite durchgeführt, um in den Suchergebnissen besser positioniert zu werden. An den oberen Platzen der Suchergebnisse ist eine Webseite deutlich sichtbarer, sodass mehr Nutzer auf die Seite aufmerksam werden und letztendlich zu höheren Umsätzen führen können. Dabei ist es wichtig, dass SEO regelmässig betrieben wird, denn der Google-Algorithmus steht unter einer ständigen Veränderung, sodass die eigene Webseite regelmässig an die neuen Anforderungen angepasst werden muss. Dabei lässt sich SEO in zwei Hauptbereiche unterteilen, die Onpage- und die Offpage Optimierung. Die Optimierungen finden dabei nicht nur auf der eigenen Webseite statt, sondern auch auf fremden

  • Warum wird SEO Content benötigt?

    Wo zu Beginn auf die Technik geachtet wurde, achtet Google nun seit einiger Zeit immer mehr auf den Content einer Webseite. Google möchte den Nutzern die besten Suchergebnisse mit einem Mehrwert liefern, damit die Nutzer auf jede Suchanfrage eine bestmögliche Antwort erhalten. Mit einem guten Inhalt auf der eigenen Webseite haben Sie also die Chance höher gelistet zu werden. Dabei spielen nicht nur leserliche, qualitative Texte mit einer angemessenen Keyword Anzahl, sondern auch Bilder, Videos und Grafiken.

  • Das Kürzel SEO – Was bedeutet es?

    Das Kürzel bedeutet im Deutschen nichts anderes als Suchmaschinenoptimierung, also bestimmte Massnahmen, die die Positionierung einer Webseite in den Google Suchergebnissen verbessern sollen. Das Wort kommt ursprünglich aus dem Englischen und heisst „Search Engine Opzimization“. SEO umfasst zu heutigen Zeiten weit mehr als den Inhalt auf der eigentlichen Webseite, auch Bereiche wie Social Media Kanäle.

  • Was bedeutet „Search Engine Advertising“

    SEA, so die Abkürzung, steht im Deutschen für die Suchmaschinenwerbung. Im Gegensatz zu der Suchmaschinenoptimierung, befasst sich Search Engine Advertising mit Werbeanzeigen über Google AdWords, das Werben in den Google Suchergebnissen. Die Google AdWords Anzeigen erscheinen dabei über oder unter den organischen Suchergebnissen, zu einem bestimmten Keyword. Ziel ist es, die Nutzer mit einem kurzen Inhalt anzulocken und die Bekanntheit und Umsätze mit den Werbeanzeigen zu steigern. Bei den AdWords Anzeigen handelt es sich dabei um kostenpflichtige Werbeanzeigen, die pro Klick von einem vorher festgelegten Budget bezahlt werden.

  • Was umfasst eine Onpage Optimierung?

    Die Suchmaschinenoptimierung kann grundsätzlich in zwei verschiedene Bereiche unterteilt werden, in die Onpage- und die Offpage Optimierung. Die Onpage Optimierung umfasst dabei verschiedene Massnahmen auf der eigentlichen Webseite, wie der Content, der Aufbau der Webseite mit dem Webdesign und weiterem. Diese Eigenschaften einer Webseite werden von Google gecrawlt und anschliessend bewertet. Auch ein Aspekt wie die Ladegeschwindigkeit, welche durch die PageSpeed Optimierung beschleunigt werden kann, ist ausschlaggebend für die Platzierung in den Suchergebnissen der Suchmaschine.

  • Was beutet Search Engine Marketing?

    Search Engine Marketing, abgekürzt SEM, bedeutet auf Suchmaschinenmarketing. Das Ziel des Suchmaschinenmarketings ist es, durch verschiedene Massnahmen wie der Suchmaschinenoptimierung, die Suchmaschinenwerbung oder auch Social Media Marketing eine höhe Besucherzahl auf der eigenen Webseite zu erreichen. Durch die Umsetzung der verschiedenen Massnahmen im Suchmaschinenmarketing kann die Sichtbarkeit der eigenen Webseite im Internet stark verbessert werden, sodass sich die Bekanntheit und auch die Umsätze nachhaltig steigern lassen.

  • Google AdWords Anzeigen – Was ist das?

    Mit Google AdWords Anzeigen bietet Ihnen Google die Möglichkeit kistenpflichtige Werbeanzeigen über und unter den Google Suchergebnissen zu erstellen. Bei einer AdWords Anzeige wird dabei pro Klick gezahlt (CPC), wobei sich der Preis nach Ihrem Keyword richtet. Vorgestellt werden kann sich dies wie das Bieten auf ein Produkt bei eBay oder anderen Plattformen. Wer am meisten für das Keyword bezahlt, der kann seine Anzeige in den Suchergebnissen an einer guten Position schalten. Bevor die Anzeige online gestellt wird, müssen Sie ein bestimmtest Budget für Ihre Anzeige festlegen. Sobald dieses erreicht ist, wird Ihre Anzeige beendet.

  • Welchen Nutzen hat Google Analytics?

    Google Analytics ist ein kostenloses Tool von Google, wodurch Sie den Zustand Ihrer Webseite genaustens im Blick haben. Fehler, mögliche Optimierung aber auch Protokolle über Ihre Erfolge lassen sich mit diesem Tool ganz einfach abrufen. Dabei können Sie genau erkennen, welche Besucher auf Ihrer Webseite sind, wie viele, ob diese Aktionen ausgeführt haben, wie lange die Verweildauer ist und vieles mehr. Mithilfe dieser Analysen der eigenen Webseite lassen sich anschliessend ganz neue Strategien entwickeln, um die Erfolge weiter zu steigern und das Maximum aus der eigenen Webseite herauszuholen.

  • Offpage Optimierung – Was bedeutet das?

    Anders als bei der Onpage Optimierung, geht es hierbei um Optimierungen, welche ausserhalb der eigenen Webseite erfolgen. Bei der Offpage Optimierung handelt es sich also beispielsweise um das Linkbuilding. Dabei werden die Links Ihrer Webseite auf fremden Webseiten platziert, welche qualitativ und vertrauenswürdig sind. Solche sogenannten Backlinks werden im Google Algorithmus positiv bewertet, sodass Ihre Webseite durch eine angemessene Anzahl an qualitativen Backlinks besser positioniert wird. Insgesamt kann mit der Offpage Optimierung also die Sichtbarkeit Ihrer Webseite im Internet gesteigert werden.

  • Was bedeutet Online Marketing für Unternehmen?

    Für Unternehmen ist es besonders wichtig im Internet präsent zu sein, um die eigene Marke und die Produkte zu präsentieren. Damit Unternehmen erfolgreich sein können, benötigen sie viele Besucher auf der eigenen Webseite, die sich für die Produkte, Dienstleistungen oder ähnliches interessieren. Dies ist nur möglich, wenn die Webseite eine hohe Sichtbarkeit, Reichweite und Bekanntheit haben. Unternehmen können dies durch spezielle, individuelle Online Marketing Strategien und Massnahmen erreichen. Besonders für klein- und mittelständische Unternehmen ist Online Marketing wichtig und viele können durch professionelle Online Marketing Strategien davon profitieren.

So profitieren Sie von unserer Suchmaschinenoptimierung

Um klar und produktiv über notwendige Schritte bei der erforderlichen Suchmaschinenoptimierung, deren Kosten und Nutzen kommunizieren zu können, erhalten Sie zunächst eine kostenlose und unverbindliche SEO-Analyse ihrer Internetpräsenz. Diese Analyse ist die Basis um alle Arbeitsschritte erklären und den Arbeitsaufwand berechnen zu können. Bei Interesse an der Suchmaschinenoptimierung und der transparenten Budgetierung folgt eine zweite Analyse, bei der relevante Keywords anhand des Angebotes und der gewünschten Zielgruppe erstellt werden. Damit einher geht auch die Einschätzung der Konkurrenz. Dies bietet Klarheit zu Fragen der Preisgestaltung, des Marketings und um weitere Schritte der Suchmaschinenoptimierung ergreifen zu können. Die Erfüllung der Vorstellungen z.B. zur Weite der Repräsentation, sei es national oder international, sowie die Onpage- und Offpage-Optimierung erfolgen genau nach Ihren Wünschen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch zusätzliche Dienstleistungen wie App-Entwicklung, Hosting oder das Webdesign, um neben dem optimierten Abschneiden der Suchmaschinen aus einer Hand auf andere moderne Ansprüche eingehen zu können.



Onpage und Offpage Optimierung

Die Suchmaschinenoptimierung unterteilt sich in Onpage- und Offpage Optimierung. Onpage Optimierung bezeichnet die Anpassung aller Elemente, die sich direkt auf dem Server befinden, seien es URL, Alternative Titel für Grafiken und Bilder, die passende Auswahl von Keywords für Headlines, Metadescriptions, Ladegeschwindigkeit der Seite und viele weitere Faktoren, die sich positiv auf das Ranking auswirken.

Als Offpage Optimierung verstehen sich alle Mittel der Suchmaschinenoptimierung, bei denen die Seite erfolgreich vernetzt wird. Eine gute Offpage Suchmaschinenoptimierung lässt die Seite als Element in einem Netzwerk aus nützlichem Wissen und Linkpartnern mit einer guten Autorität auftauchen. Outreachmarketing, Linkbuilding und die Entfernung nachteiliger Backlinks gehören zu unserem Optimierungsangebot.



Nach der Suchmaschinenoptimierung ist vor der Indexierung

Nach der erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung wird die Seite von Google neu indexiert. Die Änderungen sind leider nicht immer direkt sicher aber in jedem Fall von Erfolg gekrönt, wie die laufenden Projekte mit unseren Bestandskunden beweisen können. Durch die regelmässige Aktualisierung und Pflege der Webpräsenz und Keywords bleibt der heiss begehrte Platz an der Spitze der Internetsuchergebnisse bestehen. Ihr Kundenmenü ermöglicht dabei einen einfachen Einblick in den Fortschritt und den Status Ihrer Webseite.


Sie werden bei Google nicht angezeigt?

Wird eine Website nicht in der Ergebnissen der Suchanfrage angezeigt, gibt es einige mögliche Gründe dafür:


  • Die Website ist brandneu und wurde noch nicht gecrawlt.
  • Die Website ist nicht mit externen Websites verlinkt.
  • Die Navigation auf der Website macht es einem Roboter schwer, sie effektiv zu crawlen.
  • Die Site enthält einige grundlegende Codes, die als Crawler-Direktiven bezeichnet werden und Suchmaschinen blockieren.
  • Die Website wurde von Google wegen Spam-Taktiken bestraft.

Mit Hilfe von Meta-Tags kann der Eigentümer einer Seite Schlüsselwörter angeben, unter denen die Seite indexiert werden soll. Dies kann hilfreich sein, insbesondere in Fällen, in denen die Wörter auf der Seite Mehrfachbedeutungen haben. Durch Meta-Tags können Eigentümer die Suchmaschine bei der richtigen Einordnung dieser Wörter unterstützen.


Welches sind die besten Suchmaschinen?


Die meisten Benutzer ziehen es vor, sich auf nur eine oder zwei Suchmaschinen zu verlassen, die folgende Hauptfunktionen bieten:

  • Relevante Ergebnisse (Ergebnisse, die tatsächlich wichtig sind)
  • Übersichtliche und einfache Oberfläche
  • Hilfreiche Optionen zum Erweitern oder Verschärfen einer Suche

Die folgenden Suchmaschinen erfüllen diese Anforderungen für eine normale Suche.

Wichtige SEO-Fachbegriffe
  • Backlinks

    Backlinks sind Links welche von anderen Webseiten auf Ihre weiterleiten. Eine hohe Linkpopularität ist sehr wichtig, denn eine Webseite muss gut im Internet vernetzt sein. Dadurch verbessert sich das Suchmaschinenranking und neue Besucher werden auf Ihre Seite gelockt. Zum anderen verbessert es auch Ihr Ranking wenn Sie andere gute Webseiten auf Ihrer Seite verlinken. Hier wird der Begriff Linkjuice (Linksaft) verwendet. Dieser beschreibt die Anzahl und Qualität der Backlinks. Links verlieren an Bedeutung wenn deren Webseite zu viele Links aufweist oder von Google als gekaufter Link gesehen wird. Der Linkjuice wird dann als verwässert bezeichnet, da die Qualität der Links niedrig ist. Das heißt im Umkehrschluss, dass nicht nur viele Links, sondern auch qualitativ hochwertige Links nötig sind, um ein guten Pagerank zu erreichen.

    Tragen Sie sich auch in viele Webkataloge, Verzeichnisse und gut rankenden Webseiten (hauptsächlich Portale) aus Ihrer Branche ein. Diese kann man zum Teil kostenlos, durch einen Linktausch oder gegen eine Gebühr ergattern. Wenn Ihre Webseite mit einem Linktext verlinkt wird und Sie darauf Einfluss haben, dann sollten Sie auf einen lesenswerten Text mit genügend Schlüsselwörtern achten. Versuchen sie zudem keine Texte doppelt zu nehmen, auch wenn sie auf zwei verschiedenen Webseiten stehen.

    Neben dem erstellen von Backlinks ist es auch sehr wichtig „toxische“ und unnötige Backlinks zu entfernen, da diese meist Ihr Ranking verschlechtern. Hier ist es wichtig den Webseitenbetreiber der anderen Seite zu kontaktieren und darum zu bitten, den Link zu entfernen. Falls alle Versuche scheitern ist es möglich, das Disavow Tool zu nutzen um den Link entfernen zu lassen. Dieses Tool ist aber recht gefährlich und sollte daher nur als letzte Ressource genutzt werden.

    Aber passen Sie auf es gibt auch hier einige Tücken, welche Ihr Ranking sogar verschlechtern können. Daher sollten Sie sich von Link-Farmen fern halten und keinen Linktausch eingehen, welcher nicht in der eigenen Branche ist und/ oder Ihnen komisch vorkommt. Google wertet Webseiten mit solchen Links gerne im Ranking ab.

  • Gleichgewicht

    Bei der Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig, dass Sie ein gewisses Gleichgewicht behalten. Sie sollten nicht nur darauf achten, dass Ihre Webseite in der Suchmaschine gut platziert wird. Sie sollten gleichzeitig auch darauf achten, dass Ihre Webseite den Kunden gerecht angepasst wird und ansprechend gestaltet ist. Die Webseite muss also übersichtlich sein, benutzerfreundlich und interessant, denn Ihr Ziel ist es nicht nur gut zu ranken, sondern auch mehr neue Kunden zu erhalten. Die Kunden legen dabei grossen wert auf die Gestaltung Ihrer Webseite.

  • Inhalt

    Der Inhalt einer Webseite wie Texte, Bilder, Videos oder Grafiken, ist ausschlaggebend für Ihre Besucherzahlen. Wichtig ist es, dass Ihre Besucher möglichst lange auf Ihrer Webseite verweilen, denn auch das wird positiv von Google bewertet.

    Ziel des Inhalts ist es, Informationen zu vermitteln und die Besucher zu einem Kauf oder einer anderen Aktion zu überzeugen. Mit einem leserlichen und klar strukturierten Text, sowie passenden Bildern, Grafiken und Videos, kann das Interesse der Besucher zusätzlich gesteigert werden.

    Wichtig ist es, dass auf Ihrer Webseite auf keinen Fall Duplikate auftauchen, also Texte, die bereits auf anderen Webseiten vorhanden sind, oder vielleicht auch Texte Ihrer eigenen Webseite. Erzeugen Sie solche Duplikate, kann Google diese abstrafen, denn doppelte Inhalte werden ungerne gesehen und verschlechtern Ihre Rankingposition.

    Wichtige Inhalte und Keywords sollten in Ihren Texten klar strukturiert werden. Ist ein Abschnitt oder ein Keyword besonders wichtig, sollten Sie dies am Anfang Ihres Textes platzieren, denn Google erkennt dies als interessanter an. Strukturieren Sie also Ihre Texte klar und gut überlegt, sodass Sie mit Ihren Texten eine gute Positionierung erreichen.

  • Konversion

    Die Konversion gehört zum Online Marketing und kommt von dem englischen Wort „Conversion Rate“. Sie zeigt ein bestimmtes Verhältnis zwischen Besucher- und Verkaufszahlen an. Mithilfe dieser Konversion können Sie also anhand von Prozentzahlen erkennen, wie viele Besucherzahlen Sie auf Ihrer Webseite haben und wie viele davon tatsächlich einen Kauf durchführen.

    So können Sie ganz einfach erkennen, ob Sie mit Ihrer Webseite erfolgreich sind, denn Ihr Webseitentraffic kann hoch sein, aber Ihre Verkaufszahlen niedrig. So sehen Sie, ob Ihnen Ihre Besucherzahlen einen Erfolg erbringen, oder nicht.

    Sollte die Konversion nicht so ausfallen wie Sie es wünschen, so kann diese optimiert werden, mithilfe der Suchmaschinenoptimierung. Mit der Suchmaschinenoptimierung wird Ihre Webseite interessanter und anschaulicher gestaltet, sodass Ihre Besucher zu Kunden werden.

  • Internetadresse

    Eine Internetadresse können Sie ganz einfach online registrieren. Dafür müssen Sie nicht einmal viel Geld ausgeben, Sie können auch ganz einfach einen günstigen Anbieter wählen.

    Bei der Wahl Ihrer Internetadresse sollten Sie sich gut überlegen was Sie wählen. Damit Ihre Kunden Ihre Webseite im Internet finden, ist es wichtig, dass Sie den Unternehmensnamen in der Domain verwenden und eventuelle wichtige Keywords.

    Dabei können Sie sich merken: Kurze Internetadressen sind immer besser als lange Internetadressen, denn Kunden können sich diese besser merken. Vermeiden Sie wenn möglich auch Sonderzeichen wie einen Bindestrich.

    Als Unternehmen sollten Sie nur eine einzige Internetadresse verwenden, denn mehrere Internetadressen verursachen nicht nur mehr Arbeit, sondern können auch Ihr Ranking verschlechtern, wenn diese gleich aufgebaut sind und ähnliche oder gleiche Inhalte besitzen.

    Bei der Wahl Ihrer Internetadresse können Sie Ihre Internetadresse mit „www“ oder auch ohne schreiben lassen, dies müssen Sie vorher entscheiden. Ausserdem muss die Endung Ihrer Internetadresse gewählt werden, die sogenannte Top-Level-Domain. Die TLD bezeichnet die Endungen wie .de, .com, .net oder ähnliches.

    Wichtig zu wissen ist, dass diese TLDs keine Auswirkungen auf Ihr Ranking in der Suchmaschine haben, dennoch werden Sie schnell bemerken, dass Top-Level-Domains wie .com oder auch.de die häufigsten verwendeten sind.

  • Doppelte Inhalte

    Doppelte Inhalte sollten auf Webseiten immer vermieden werden. Google erkennt schnell, wenn Sie Inhalte einer anderen Webseite verwenden, oder Sie doppelte Inhalte auf Ihrer eigenen Webseite verwenden. Dabei sollten Texte nicht nur leicht abgeändert werden, sondern vollständig neu formuliert werden, denn auch dies erkennt die Suchmaschine Google und wertet dies als doppelten Inhalt.

    Doppelte Inhalte können Sie also erzeugen, wenn Sie Inhalte von anderen Webseiten stehlen oder eigene Texte auf mehreren Unterseiten der eigenen Webseite präsentieren. Häufig werden Texte von bekannten Webseiten gestohlen, denn diese sind professionell geschrieben. Doch oftmals merken die Kunden relativ schnell, dass die Texte gestohlen wurden und erscheinen somit unprofessionell.

    Auch Unterseiten mit der gleichen URL sollten vermieden werden, denn auch dies sieht Google als doppelten Inhalt an und lässt Ihre Webseite im Suchmaschinenranking sinken.

  • Risiko

    Im Internet herrscht immer ein gewisses Risiko. Je bekannter man dort wird, desto grosser ist auch das Risiko vor Hackern oder lästigen Spam-Mails. Doch besonders der Inhalt bekannter und professioneller Webseiten wird oft von unprofessionellen Webseiten gestohlen. Passiert dies und die Diebe veröffentlichen die Inhalte auf deren eigener Webseite, erzeugen sie Duplicate Content. Duplicate Content schadet Ihrer Webseite allerdings und Google mahnt die betroffenen Webseiten ab, sodass sich ihr Ranking in den Suchergebnissen verschlechtert. Auch die Rechtssicherheit spielt eine grosse Rolle im Internet und kann ebenfalls von Google abgemahnt werden. Der Spam von Keywords auf der eigenen Webseite und viele weitere Faktoren haben negative Auswirkungen auf Ihr Suchmaschinenranking und können manchmal sogar dazu führen, dass Sie von Google aus dem Index entfernt werden.

  • Aktualisierungen von Google

    Damit die Suchergebnisse immer besser an die Suchenden angepasst werden und das bestmögliche Ergebnis liefert, aktualisiert Google ständig seinen Index und seinen eigenen Algorithmus, der die unzähligen Webseiten in den Suchergebnissen sortiert. Mit diesen Aktualisierungen verhindert Google ausserdem verschiedene Tipps und Tricks, welche in der Suchmaschinenoptimierung für ein besseres Ranking angewendet werden. Viele davon sind nach den Aktualisierungen von Google illegal und werden deshalb als Black-Hat SEO bezeichnet. Legale Optimierungen einer Webseite fallen unter den Begriff White-Hat SEO. Die zahlreichen Aktualisierungen von Google stellen Webseitenbetreiber vor keine leichte Aufgabe und fordern ständige Optimierungen auf der eigenen Webseite, um den Google Richtlinien zu entsprechen.

    Google brachte dabei verschiedene Aktualisierungen heraus. Eine bekannte Veränderung nennt sich „Panda“. Viele Webseiten haben Ihre Platzierungen verloren, viele schlechte Webseiten sind seitdem kaum noch auffindbar. Durch diese Aktualisierung war spürbar merkbar, dass die Suchergebnisse nun passender und qualitativer waren als vorher.

    Weitere Aktualisierungen wie Penguin oder das Phantom kamen in den folgenden Jahren, doch nicht immer wurde offiziell bestätigt, dass es Neuerungen gab. Vielmehr merkten es die meisten Webseitenbetreiber durch eine Verschlechterung des eigenen Rankings. Mit jedem Update versucht Google die Suchbegriffe qualitativer zu machen und die Suche effizienter und zielführender für die Nutzer zu gestalten.

    Ein besonders interessanter Teil des Algorithmus von Google ist RankBrain. Damit sammelt Google die Suchanfragen der Nutzer, ganz egal ob es sich um neue handelt oder komplex gestaltete Anfragen. Durch eine Interpretation dieser, ist Google in der lange selbstständig dazuzulernen.

  • Visualisierungen

    Wenn auf Webseiten Visualisierungen wie Bilder, Schaubilder, Diagramme oder ähnliches genutzt wird, so ist Google nicht in der Lage den Inhalt dieser Visualisierung zu erkennen. Doch dafür gibt es einen Trick, wie Google es doch kann. Durch das Einfügen eines Title-Tags und einem Alt-Attribute (Alternativ-Text), kann der Inhalt dieser Bilder dargestellt werden. Dabei werden nur die wichtigen Keywords verwendet und keine vollständigen Texte oder Sätze. So können Ihre Bilder häufiger geklickt werden, jedoch auch durch eine qualitative Darstellung.

    Möchten Sie in der Bilder Suche von Google gefunden werden, so sollten der Text Ihrer Webseite und der Bild Title die gleichen Namen tragen. Somit können Sie zusätzliche Besucher auf Ihrer Webseite erreichen, die beispielsweise auf ein Bild.

    Besonders wichtig ist es, dass Ihre Bilder responsive sind, um auf mobilen Endgeräten korrekt angezeigt zu werden. Dabei müssen Sie entsprechend die Grösse der Bilddatei anpassen.

    Bei der Wahl oder der Erstellung Ihrer Bilder sollten Sie sich immer an einen professionellen Fotografen wenden, wenn Sie keine Kenntnisse darüber verfügen. Bilder auf einer Webseite können viel über die Professionalität des Unternehmens ausmachen und Beeinflussen unter anderem auch das Kaufverhalten der Kunden.

  • Webseite verwalten

    Um eine Webseite im Internet anzubieten benötigen Sie einen Anbieter (Host), von dem Sie die Domain der Webseite erhalten. Auf dem Server des Anbieters läuft, dass Ihre Webseite, wozu Sie die entsprechenden Login Daten erhalten, wo Sie Ihre Webseite verwalten können und Weiterleitungen einrichten können. Achten Sie bei der Wahl des Anbieters darauf, dass Ihre Webseite den Anforderungen entspricht. Die Server von Anbietern werden oft für kleine Webseiten genutzt, die nur wenige Anforderungen an den Server haben. Haben Sie eine besonders aufwändige Webseite, ist es sinnvoller einen eigenen Server zu verwenden, damit Sie Zugriff auf die vollen Funktionen des Servers haben. Bei einem Anbieter können diese eingeschränkt sein.

    Damit Nutzer Ihre Webseite immer erreichen können, muss die Leistung des Prozessors entsprechend hoch sein, dies ist besonders bei grossen Onlineshops der Fall.

    Auch in der Suchmaschinenoptimierung hat ein eigener Server einen Vorteil, denn Ihre Webseite besitzt Ihre eigene IP. Nutzen Sie einen Anbieter, wird Ihre IP mit anderen Webseiten geteilt, was wiederum schlechter für Ihr Suchmaschinenranking ist.

  • Suchbegriffe

    Bevor mit der Suchmaschinenoptimierung begonnen wird, werden bestimmte Suchbegriffe gewählt die zu Ihrem Unternehmen passen. Wichtig ist es, dass die Suchbegriffe passend zu Ihrer Zielgruppe gewählt werden, damit Sie von dieser auch gefunden werden. Dabei sollten die Suchbegriffe mit Bedacht gewählt werden. Vermeiden Sie komplizierte Suchbegriffe und lange Aneinanderkettungen, denn dort ist das Suchvolumen entsprechend gering. Kurze und wichtige Suchbegriffe sind das, was die meisten Nutzer bei Google verwenden. Allerding sollte das Suchvolumen auch nicht zu hoch sein, denn dort ist der Druck entsprechend hoch, an die Spitze der Suchergebnisse zu gelangen.

    Die Suchbegriffe werden dann auf Ihrer Webseite eingebaut, dabei sollten allerdings nicht zu viele Suchbegriffe in einem Text untergebracht werden, denn sonst könnte der Text unleserlich werden und wirkt unprofessionell. Ausserdem entsteht somit eine Keyword-Stuffing Gefahr, die von Google abgestraft wird und zu einem schlechteren ranking der Webseite führt.

  • Wichtige Grundlagen

    In der Suchmaschinenoptimierung gibt es verschiedene Grundlegende Bereiche, die optimiert werden müssen. Dabei sind die Suchbegriffe zu beachten, der Inhalt der Webseite, die Programmierung dahinter und das setzen von Backlinks. Dabei sollten Sie Zeit in die Optimierungen investieren und keine unüberlegten Schritte machen, die Ihrem Suchmaschinenranking schaden könnten. Besonders bei einem zu schnellen Aufbau von Backlinks kann sich Ihr Ranking verschlechtern.

  • Format

    Bei dem Format Ihrer Webseite gilt es einiges zu beachten, denn manche Fehler können Ihre Webseite verlangsamen. Beispielsweise sollte Ihr Inhalt von dem Layout getrennt werden, damit Ihre Webseite schneller und schlanker ist. Dafür müssen Sie mithilfe von CSS die Formatierung der Webseite in eine externe Datei auslagern.

    Die Frames Ihrer Webseite sind für die Suchmaschine unsichtbar, somit auch die Startseite Ihrer Webseite. In den Suchanfragen von Nutzern wir Ihre Webseite daher oftmals nicht aufgelistet. Eine weitere Folge der unsichtbaren Frames ist, dass Unterseiten die über die Suchmaschine aufgerufen werden nicht navigiert werden können oder gespeichert werden können. Auch das Ranking ist dementsprechend schlechter, als bei Webseiten ohne diese Frames, weshalb Sie auf die Verwendung dieser Frames verzichten sollten.

  • Local Optimization

    Starten Sie eine Suchanfrage über Google, fragt diese Ihren Standort ab (sofern Sie eingewilligt haben) und zeigt Ihnen passende Suchergebnisse in Ihrer Umgebung an. Suchen Sie also nach einem Zahnarzt und wohnen in Düsseldorf, ist es wenig sinnvoll, wenn Ihnen die Suchmaschine nun Suchergebnisse in München oder Hamburg liefert. Besonders für Dienstleistungen, Gastronomin oder ähnliches ist eine lokale Suchmaschinenoptimierung sinnvoll, denn diese sind auf die lokale Kundschaft angewiesen und können mit bundesweiten oder sogar internationalen Kunden weniger anfangen.

    Für jede Stadt gibt es besondere Faktoren zu beachten in der Suchmaschinenoptimierung, die bei der local Optimization beachtet werden. Es wird sich also besonders darauf konzentriert, die Menschen in Ihrer näheren Umgebung anzusprechen und von diesen gefunden zu werden.

    Mithilfe eines Google My Business Profils haben Kunden die Möglichkeit die wichtigsten Informationen über Sie auf einen Blick zu erhalten, beispielsweise über Google Maps oder über die Suchanfrage. Achten Sie besonders darauf, dass die Angaben in Ihrem Profil mit den Ihrer Webseite oder auf anderen Webseiten übereinstimmen, ansonsten kann dies Ihrem Ranking schaden.

    Über das Google My Business Profil haben nun auch Ihre Kunden die Möglichkeit eine Bewertung zu geben oder Fragen zu stellen, die Sie dort beantworten können. Für lokale Kunden ist dies oft ein ausschlaggebender Punkt zur Kauf- oder Besuchsentscheidung.

    Oft wird bei der lokalen Optimierung auch Name der Stadt an den Suchbegriff angebunden, um dort besser gefunden zu werden.

  • Meta Description und Meta Title

    Die Meta Description und der Meta Title dienen als wertvolle Information über die Webseite. Der Meta Title kann als eine Überschrift der Seite angesehen werden, der dem Nutzer und der Suchmaschine eine kurze Information über den Inhalt der Seite gibt. In den Suchergebnissen wird Ihnen dieser Title angezeigt, daher ist es besonders wichtig, dass dieser passend und interesseweckend gewählt wurde. Dabei sollten Sie darauf achten, dass immer das Keyword in dem Meta Title, aber auch in der Meta Description vorkommt.

    Die Meta Description ist eine kurze Beschreibung, die Sie in den Suchergebnissen unter Ihren Meta Title vorfinden. Diese beschreibt den Inhalt kurz mit maximal 150 Zeichen. Diese Information sollte aussagekräftig formuliert werden und kurz die wichtigsten Informationen von der Webseite zusammenfassen.

  • Steuerung

    Besonders wichtig ist die Steuerung Ihrer Webseite. Wir gelangen die Kunden von der Startseite oder anderen Unterseiten am schnellsten auf die wichtigsten Seiten Ihrer Webseite. Dafür gibt es Links die im Text eingebaut werden. Verlinkt werden die zugehörigen Schlüsselwörter. So werden die Besucher Ihrer Webseite direkt auf die Unterseite zu dem Suchbegriff weitergeleitet. Dabei sollten Sie beachten, dass jeder Suchbegriff nur einmal verlinkt wird und in einer anderen Farbe oder durch eine andere Art hervorgehoben wird, damit der Nutzer die Verlinkung erkennen kann.

    Mithilfe einer Sitemap kann Google Ihre Unterseiten schneller erkennen und kann Ihnen zur Orientierung helfen. Dies ist besonders bei Webseiten mit vielen Unterseiten sinnvoll. Ist der Nutzer nun auf einer der verlinkten Unterseiten, muss er die Webseite von dort aus steuern können, um die Seite nicht verlassen zu müssen. Mit einer Menüleiste sollte der Nutzer die Möglichkeit haben auf die Übergriffe der verschiedenen Themen Ihrer Webseite zurückzugreifen.

  • Onlineshops

    Die Webseite eines Onlineshops ist riesig und oft komplex aufgebaut. Sie besteht aus hunderten, vielleicht sogar tausenden Unterseiten. Onlineshop stellen eine besondere Herausforderung dar, denn es ist nicht nur eine hohe Leistung der Server notwendig, auch die Optimierungen muss anders erfolgen. Mit einem CMS System (Content Management System) lässt sich die Webseite ganz einfach verwalten, dennoch sollte dies ein Experte vornehmen. Bei Onlineshops können bereits die kleinsten Fehler schlimme Folgen für die Webseite haben.

    Onlineshops müssen besonders besucherfreundlich gestaltet sein, damit sich die Kunden wohlfühlen und einen Kauf tätigen. Dabei ist es wichtig, dass diese eine kurze Ladezeit haben und professionell aufgebaut sind. FAQs können dem Kunden helfen wichtige Fragen zu beantworten und diese zufriedenzustellen. Die Seite sollte dabei keine Fehler aufweisen, besonders der Kaufabschluss im Warenkorb sollte reibungslos verlaufen.

    Auch die URL-Strukturen Ihrer Webseite sollten suchmaschinen- und benutzerfreundlich sein, was bedeutet, dass sie nur den Produktnamen oder ähnliches beinhalten sollte, ohne Buchstaben, Zahlen etc.

    Achten Sie besonders auf die Inhalte Ihrer Produktseiten. Oft kommt es hier zu Duplicate Content, weil die gleichen Inhalte auf verschiedenen Seiten verwendet werden, wie bei Produktbeschreibungen. Ihre Produkte sollten ausführlich und leserlich beschrieben werden und das Interesse des Kunden wecken.

    Haben Sie eine Suchfunktion auf Ihrer Webseite, sollten diese Seiten mit einem „nofollow“ Befehl in den Meta Angaben gekennzeichnet werden, damit diese Seiten im Ranking ignoriert werden.

  • Webseitenauftritt

    Der Auftritt Ihrer Webseite spielt eine wichtige Rolle. Damit die User Experience positiv ausfällt, muss Ihre Webseite über eine kurze Ladezeit verfügen, damit die Kunden diese nicht gleich wieder verlassen. Mit Tools für die eigenen Webseite können Sie einen PageSpeed Test durchführen. Die Programmierung Ihrer Webseite sollte dabei immer aktualisiert werden, damit ein problemloses Aufrufen der Webseite jederzeit möglich ist.

    Mit Minifier Tools können die Daten so komprimiert werden, dass die Programmierung so kurz wie möglich gehalten wird.

  • Technische Aspekte

    Bei den Optimierungen gibt es einige technische Aspekte zu beachten, damit Google die Webseite leichter erkennen und indexieren kann. Dazu zahl die Ladezeit Ihrer Webseite, die möglichst kurzgehalten werden sollte. Eine hohe Ladezeit bedeutet oft eine hohe Abbruchrate der Webseitenbesucher. Auch Ihre Webseite sollte klar strukturiert werden mit einem übersichtlichen Quellcode. So kann Google die Webseite besser auswerten. Auch die Struktur Ihrer URLs und die Steuerung Ihrer Webseite sollten einfach und übersichtlich gehalten werden.

  • Quellcode

    Der Quellcode besteht aus HTML Inhalten. Diese geben bestimmte Informationen oder Anweisungen, wie eine Webseite aussieht, funktioniert und was sie beinhaltet.

    Dabei sollte darauf geachtet werden, dass Ihr Quellcode kurz und übersichtlich gehalten wird. Dies verkürzt die Ladezeit der Webseite und Google kann die Webseite schneller und einfacher lesen. Nicht nur die Besucher der Webseite empfinden dies als positiv, sondern auch die Suchmaschine Google. Die Indexierung von Google erfolgt durch einen übersichtlichen Quellcode schneller.

    Verwenden Sie nach Möglichkeit HTML, um einen Übersichtlichen Quellcode mit kurzen Anweisungen zu erhalten und prüfen Sie anschliessend den Quellcode nach Fehlern. So vermeiden Sie, dass sich Fehler in der Anzeige oder der Funktion der Webseite einschleichen.

  • Search Engine

    Auf dem Markt gibt es verschiedene Suchmaschinen, die dazu dienen, den Nutzern in kürzester Zeit die passenden Suchergebnisse auf die Suchanfrage zu liefern. Neben Yahoo, Bing und zahlreichen weiteren Suchmaschinen, zeigt sich Google mit einem Marktanteil von über 90% als die stärkste Suchmaschine. Viele SEO Agentur haben Ihre Optimierungen daher fast ausschliesslich auf die Suchmaschine Google ausgelegt.

    Damit die Suchmaschine das bestmögliche Ergebnis liefern kann, durchlaufen die Webseite einen Algorithmus von Google, denn im Internet finden Sie mehrere Millionen Webseiten, die das passende Ergebnis liefern könnten. Um Ihnen das beste Ergebnis von vertrauenswürdigen Webseiten zu bieten, gibt es ein sogenanntes Ranking in den Suchergebnissen. Google passt seinen Algorithmus ständig neu an, um immer passendere und qualitativere Ergebnisse zu liefern.

  • Optimierungstools

    Zur Vereinfachung der Suchmaschinenoptimierung gibt es hilfreiche Tools, mit denen Sie leichter optimieren können und einen besseren Überblick über den derzeitigen Stand Ihrer Webseite haben:

    1. Anzeige des Google Pagerank 
    2. Datenbank für Keywords
    3. Planer für Keywords
    4. Optimierung für mobile Endgeräte mit einem Test von Google
    5. Check für Backlinks
    6. Logfile-Analyse
    7. Eintragssoftware für Webkataloge
    8. Minifier Tools (javascript-minifier, HTML minifier, cssminifier)
    9. Google Pagerank Anzeige
    10. Check für Links
    11. Disavow Tool
    12. Page Speed Check
  • Webadresse

    Anhand der Webadresse (URL) können Webseiten Besucher erkennen auf welcher Seite sie sich momentan befinden. Die URL gibt dabei im Idealfall durch ein Schlüsselwort eine kurze Information darüber, was sich auf der Seite befindet. Geben Nutzer die URL ein, landen sie direkt auf der passenden Unterseite und müssen sich nicht von der Startseite aus dorthin arbeiten.

    Achten Sie bei der Wahl der Webadresse auf die korrekte Rechtschreibung und vermeiden Sie Zahlen und Sonderzeichen. Die Wörter werden dabei kleingeschrieben und alle durch einen Bindestrich getrennt. Als Beispiel: https://www.sumasearch.ch/webadresse-erstellen

    In dem Beispiel sollte sich nun eine Beschreibung oder ähnliches zum Thema Webadresse erstellen befinden und der entsprechende Suchbegriff sollte „Webadresse erstellen“ lauten.

  • Webverzeichnis

    Mithilfe eines Webverzeichnis können zusätzliche Backlinks erstellt werden. Achten Sie dabei darauf, dass die Backlinks nur auf seriösen Webverzeichnissen erstellt werden, denn sonst können diese Ihrer Webseite schaden.

    Dabei sollte in den Webverzeichnis ein Suchwort angegeben werden können, welches Sie auf Ihre Webseite verlinken können, sowie eine kurze Beschreibung zu Ihrem Suchwort oder Ihrem Unternehmen. Auch in einem Webverzeichnis gibt es eine bestimmte Reihenfolge, wie die Webseiten sortiert werden, diese variieren jedoch. Die Webseiten können alphabetisch sortiert werden, nach neusten Beiträgen etc.

  • 301-Weiterleitungen

    Webseiten werden ständig aktualisiert und bearbeitet, so kann es passieren, dass eine URL nicht weiterverwendet werden kann. Dafür muss eine Weiterleitung eingerichtet werden, eine 301- oder 302-Weiterleitung. Die 302-Weiterleitung wird nur über einen kurzen Zeitraum verwendet, wenn die alte URL nach einem bestimmten Zeitraum wieder wie gewohnt genutzt werden soll. Für eine Suchmaschine ist bei einer solchen Weiterleitung die Seite als Platzhalter und wird im Index nicht gross anerkannt.

    Verwenden Sie allerdings eine 301-Weiterleitung ist dies eine dauerhafte Umleitung und die alte URL soll aus dem Index entfernt werden.

    Haben Sie eine Domain ohne www und möchten nun auf eine Domain mit www weiterleiten, so wird auch die 301-Weiterleitung für die Webseite verwedet.

  • Dauer der Suchmaschinenoptimierung

    Die Dauer der Suchmaschinenoptimierung kann ganz unterschiedlich ausfallen und lässt sich in keinem Fall definieren. Bis Google die Optimierungen erkennt und wertet kann es Minuten, aber auch Tage oder Wochen dauern. Besonders Backlinks und neue Keywords brauchen Ihre Zeit, bis sie in das Ranking aufgenommen werden. Somit können deutliche Ergebnisse der Suchmaschinenoptimierung auch 6 Monate auf sich warten lassen, weil Google die Änderungen an Ihrer Webseite dann erst indexiert hat. Diese Wartezeit können Sie beispielsweise mit AdWords Anzeigen überbrücken, um bereits im Vorfeld erste Erfolge zu verzeichnen.

  • Technische Fehler

    Technische Fehler wie eine 404 Fehlermeldung ist ein bestimmter Statuscode der an den Besucher der Webseite geschickt wird. Lässt sich diese nicht aufrufen, weil die Daten der Seite nicht mehr vorhanden sind, die Linkadresse aber noch existiert. Aber auch nach einem Webseitenrelaunch können solche Fehlermeldungen auftreten, wenn die Verknüpfungen der URLs fehlerhaft sind. Treten solche Fehlermeldungen auf, sollten diese schnellstmöglich behoben werden, denn ein 404 Fehler kann Ihrem Suchmaschinenranking schaden.

    Mit bestimmten Tools können Sie diese Crawling Fehler erkennen. Diese sollten dann schnellstmöglich behoben werden. Mit einem 410 Fehler können Sie dafür sorgen, dass die entsprechende Seite aus dem Index von Google genommen wird. Dies funktioniert allerdings nur, wenn die Daten der Seite dauerhaft gelöscht wurden.

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sumasearch.de widerrufen.

Schließen
Angebot anfordern